Jetzt den richtigen Käufer oder Mieter für Ihre Immobilie finden:    Anzeige aufgeben

Finca mieten Mallorca

Detailsuche öffnen Bitte wählen Sie weitere Kriterien

Ausstattung:

Keine Immobilien gefunden! Bitte ändern Sie Ihre Suchkriterien und versuchen Sie es erneut!



Städte und Regionen auf Mallorca

Landkarte: Mallorca

Finca mieten Mallorca – Langzeitmiete: Die vielseitige Baleareninsel bietet Ihnen eine große Anzahl an Fincas, die Sie per Langzeitmiete bewohnen können. Je nach Ort und Lage kann derMietpreis für eine Finca varrieren. Schauen Sie in Ihrem Liebelingsort nach einer Finca auf Mallorca und mieten Sie ihre Wunschimmobilie.

Regionen auf Mallorca:
Llevant | Migjorn | Palma | Pla de Mallorca | Raiguer | Serra de Tramuntana

Beliebteste Orte auf Mallorca:
Alcudia | Andratx | Cala d’Or | Cala Millor | Paguera | Palma | Port Andratx | Port de Soller | Portals Nous | Santa Ponsa | Soller | Valldemossa

Weitere Orte:
Algaida | Arta | Banyalbufar | Buger | Bunyola | Cala Bona | Cala Ratjada | Cales de Mallorca | Calvia | Campos | Can Picafort | Cap Formentor | Consell | Can Pastilla | Deia | El Arenal | El Toro | Felanitx | Fornalutx | Inca | Llucmajor | Magaluf | Manacor | Palmanova | Pollenca | Port de Soller | Portals Nous | Porto Cristo | Santanyi | S’Illot | weitere…

Zeit sparen? Einfach finden lassen!

Mit einer kostenlosen Suchanzeige zu Ihrer Wunschimmobilie auf Mallorca

  • Beschreiben Sie Ihre Wunschimmobilie
  • Sie erhalten Angebote direkt von Vermietern oder Eigentümern
  • Sofort online, unbegrenzte Laufzeit
  • KOSTENLOS

Jetzt NEU! Immobilienmakler suchen für Sie! Hier kostenlos Suchauftrag erteilen!




Immobilienmakler, Handwerker, Umzugsfirmen
u.v.m. auf Mallorca.

Urlaub in Ruhe und Natur: So können Sie eine Finca auf Mallorca mieten

Die meisten Urlauber denken bei Mallorca an Sonne, Strand und Ballermann. Doch die Mittelmeerinsel ist viel mehr. Gerade im Landesinneren zeigt sie sich von einer ganz anderen Seite. Diese lässt sich besonders gut in einer Finca erleben – ob kurzfristig oder langfristig gemietet – die Landsitze locken mit einem ganz besonderen Charme.

Mallorca mal anders: Die Finca für den Urlaub

Finca mieten Mallorca
Eine Finca mieten auf Mallorca – Ob mit Meerblick, Pool oder in der wunderschönen Natur

Einst waren sie die Behausung direkt neben der Plantage. Der Bauer brauchte so während der Erntezeit nicht täglich den mühsamen Fußmarsch nach Hause antreten. Heute werden Fincas mit einem landwirtschaftlichen Grundstück gleichgesetzt, das einen Landhof, einen Bauernhof oder ein Landgut als Zentrum hat. Typische Fincas finden sich nur auf den Balearen, den Kanaren und in Spanisch-Amerika.

Wer sich also dafür entscheidet, eine Finca auf Mallorca zu mieten, bekommt Einzigartigkeit, spanisches Flair und Geschichte geboten. So manches Gebäude ist älter als 300 Jahre. In den Zimmern finden sich oft noch originale Mauern. Andere Neubauten sind in ihrem Baustil an den historischen Verwandten angelehnt. Dennoch muss keiner auf dem Landsitz auf Komfort verzichten. Die Fincas auf Mallorca bieten meist Pool, Sauna, Wellness und vieles mehr.

Zwar kann auch eine Finca direkt in der 1. Meereslinie liegen, doch zahlreiche Landsitze befinden sich im Landesinneren und liegen aufgrund ihrer Geschichte eher abgeschieden. In den Bergen bieten sie oft einen wundervollen Fernblick und locken vor allem Wanderer und Urlauber auf der Suche nach Ruhe. Denn im Inneren der Insel gestaltet sich das mallorquinische Leben ganz anders.

Zahlreiche Fincas finden sich vor allem im Norden der Insel, das als Wanderparadies gilt. Aber auch von hier aus sind ruhige und schöne Strände zu erreichen. So mancher Sandstrand gilt hier als Geheimtipp und wird auch in der Hochsaison von Touristen nicht überlaufen. Eine Finca zu mieten, ermöglicht es daher, Mallorca abseits der Touristenhochburgen zu erleben.

Hinweis: Wer sich für eine abgeschiedene Finca im Landesinneren entscheidet, sollte mobil sein. Informieren Sie sich gleichzeitig über passende Mietwagenangebote, um die Insel auch mit dem Auto erkunden zu können.

Urlaub in einer gemieteten Finca: verschiedene Möglichkeiten

Eine geschichtsträchtige Vergangenheit und doch Individualität mit einer breiten Vielfalt – das bieten nur die Fincas auf Mallorca. Denn Landsitz ist nicht gleich Landsitz. Sie haben hier die Wahl zwischen kleinen Fincas für den romantischen Paarurlaub und größeren Objekten, soll die ganze Familie mitreisen.

Gesonderte Familienfincas sind oft auf die Bedürfnisse von Eltern und Kindern ausgelegt – ein bewachter oder umzäunter Pool ist hier keine Seltenheit. So manche Finca kann im Prinzip der Selbstversorgung gebucht werden, andere ermöglichen auch eine Bewirtschaftung durch Personal. Fincas für Herrchen und seinen geliebten Vierbeiner gibt es ebenso auf Mallorca wie Luxusausstattungen auf dem Landsitz.

Wer eine Finca für den Urlaub mieten will, kann grundsätzlich zwischen drei verschiedenen Möglichkeiten wählen: die Finca zur Alleinnutzung, ein Zimmer in einem Fincahotel oder eine Ferienwohnung in einer Fincaanlage.

Die Finca für sich ganz allein

Finca mieten auf Mallorca
Sie finden verschiedene Fincas per Langzeitmiete auf Mallorca

Bei dieser Variante mieten Sie eine Finca exklusiv. Kein anderer Gast wird sich während des Mietzeitraumes auf dem Landsitz aufhalten. Das hat zahlreiche Vorteile. Zum einem bietet die Finca eine Privatsphäre, die seines Gleichen sucht. Spielen die Kinder gerne laut und viel? Kein anderer Gast wird sich beschweren, Nachbarn sind meist weit weg. Der Pool gehört Ihnen ganz allein – die Handtuchreservierung von Sonnenliegen werden sie nur vom Hörensagen kennen. Oder soll es der romantische Liebesurlaub sein? Diesen wird keiner in der Finca stören.

Auch preislich lohnt sich diese Mietvariante. So manche Finca bietet Platz für 16 und mehr Personen. Je mehr Personen sich den Übernachtungspreis teilen, desto billiger wird der Urlaub gegenüber der Hotelvariante. In der gemieteten Finca sind oft voll eingerichtete Küchen zu finden. Hier können tolle Familienessen zubereitet werden, die das Budget ebenso schonen. Aber natürlich locken auch die romantischen Restaurants im Landesinneren von Mallorca. So manche luxuriöse Finca kann auch mit kulinarischer Versorgung gemietet werden.

Das Zimmer in der Gemeinschaftsfinca

Wer auf dem typisch spanischen Landsitz jedoch nicht auf den Komfort eines Hotels verzichten möchte, kann sich auch nach Fincahotels umsehen. In dieser Variante buchen Sie ein Zimmer in einer Gemeinschaftsfinca. Auch diese Angebote gibt es sowohl am Meer, in der Landeshauptstadt Palma als städtisches Angebot oder traditionell ländlich in den Bergen Mallorcas.

Um das Frühstück brauchen Sie sich nicht sorgen: Auf der Terrasse wartet dies bereits am Morgen auf Sie. Auch den klassischen Zimmerservice bieten diese Fincas. Zudem werden in Landsitzen oft Freizeitmöglichkeiten angeboten: Die Pferde auf der Koppel nebenan laden zu einer Reittour ein. Andere Locations sind ideale Ausgangspunkte für Wandertouren. Radtouren, Tennis, Golf und viele andere Aktivitäten sind je nach Ausstattung der Finca möglich.

Auch wenn in solch einer Gemeinschaftsfinca der Pool nicht ganz Ihnen allein gehört, die Kapazitäten sind meist begrenzt und klein gehalten. Das Sonnenbad ist hier immer noch deutlich ruhiger als im überlaufenen Hotel. Oft können hier in kleinerer Gruppe sogar neue, interessante Bekanntschaften geschlossen werden, die vielleicht über den Urlaub hinaus dauern.

Die kleine Wohnung im Finca-Hotel

So manche Unterkunft in der Gemeinschaftsfinca ist jedoch deutlich größer als nur ein Zimmer. Mit eingebauter Küche gleichen sie eher einer Ferienwohnung. Hier ist Selbstversorgung im Individualurlaub ein Kinderspiel. In bewirtschafteten Anlagen kann der Urlauber sich zwischen beiden Modellen entscheiden. Dieses Modell des Fincaurlaubes vereint den Vorzug eines Hotelservices mit dem großzügigen Platzangebot einer Ferienwohnung – und kann ebenfalls in allen Regionen Mallorcas gefunden werden.

Fincaurlaub: Preise für kurzfristige Mieten

Die Preise für eine Finca für den Urlaub werden pro Objekt und pro Nacht angegeben. Sie schwanken nach unterschiedlichen Kriterien. Ist die Finca klein und nur für zwei bis vier Personen geeignet, sind Preise um 70 bis 90 Euro meist normal.

Hinweis: Schnäppchen sind hier möglich, wenn die Finca nicht ausgelastet ist – so mancher Vermieter lockt mit satten Preisnachlässen, wenn die Reise in den nächsten Tagen beginnen soll. Wer flexibel und spontan reist, kann dies gut nutzen!

Aber nicht nur die Größe bestimmt den Preis für eine Finca. Auch die Ausstattung ist ausschlaggebend. Je luxuriöser der Landsitz sich präsentiert, desto höher wird der Übernachtungspreis. Im Luxussegment sind 500 Euro pro Nacht und Finca keine Seltenheit. Ebenso kann die Lage den Preis auch erhöhen. So manche kleine Finca ist direkt am Meer oder Strand – und schon zahlt das Pärchen für die Finca zu zweit über 100 Euro pro Nacht – das Rauschen des Meeres in der Nacht ist das meist wert.

Nicht zuletzt ist der Reisezeitraum zu beachten: Die Hochsaison ist in der gleichen Finca meist deutlich teurer als in der Nebensaison. Wanderer, die das Landesinnere mehr schätzen als das Meer, lieben Frühjahr und Herbst für ihren Urlaub. In diesen Jahreszeiten ist eine Finca meist deutlich günstiger zu mieten. Aber auch der Winter kann auf Mallorca attraktiv sein und ist preislich oft ein Schnäppchen.

Das zweite Zuhause: Langfristig eine Finca mieten

Sie suchen einen Landsitz für das dauerhafte Vergnügen? Auch das ist mit Immobilien auf Mallorca möglich. Langzeitmieten sind bei Fincas ebenso verbreitet. Auch hier greift das spanische Gesetz „LAU“ mit allen seinen Neuerungen von 2013.

Fincas auf Mallorca mieten
Traditionelle Fincas auf Mallorca mieten – Jetzt mit Ihrer Suche starten!

Bei der Langzeitmiete von Fincas sind vor allem Ausstattung und Lage für den Preis verantwortlich. Während das eine Objekt einen tollen Fernblick für 1700 Euro im Monat bietet, kostet der moderne Fincaneubau unweit des Strandes auch gern 4500 Euro pro Monat. Je mehr Luxus, desto höher auch hier der Preis.

Von Langzeitmiete sprechen Mallorquiner ab einem Zeitraum von einem Jahr. Gerade bei den geschichtsträchtigen Landsitzen sollte daher auf den Zustand des Objektes geachtet werden. Was im Sommer wunderbar wirkt, kann im Winter ungemütlich werden: Mallorca ist im Winter sehr feucht und unrenovierte Fincas bieten meist nur eine schlechte Dämmung.

Achten Sie bei der Langzeitmiete auch darauf, ob das Objekt mit einer Heizung ausgestattet ist: Öl, Gas, Elektroradiatoren und Kamine lassen sich zwar leicht nachrüsten, kosten aber zusätzlich. Für den Sommer sollte ein Klimagerät installiert sein. Nichts ist ärgerlicher, als von der abseits gelegenen Finca eine lange Autofahrt in den Baumarkt auf sich nehmen zu müssen.

Darauf sollte bei der langfristigen Anmietung einer Finca geachtet werden

Wer sich für eine Langzeitmiete einer Finca entscheidet, sieht sich auch bei den Landsitzen
mit den Nebenkosten konfrontiert. Zum einem legt der Vermieter die Grund- und Gemeindesteuer auf dem Mieter um. Zum anderen werden die Verbrauchskosten abgerechnet. In der Regel betrifft das hier nur Strom, Öl und Gas. Bei Wasser kann es zu verschiedenen Regellungen kommen – nicht zu jeder Finca sind moderne Leitungen verlegt: So manches Landgut verfügt über einen eigenen Tiefbrunnen mit Wasserspeicher. Andere Gemeinden werden durch Wasserzisternen versorgt, die mit einem Wassertankwagen angefahren werden.

Gemeinschaftskosten fallen in den meisten Fincas nicht an. Ist ein Pool oder ein Garten vorhanden, muss der Mieter sich um die Arbeiten selbst kümmern. Eigenleistung ist hier ebenso möglich, wie die Beauftragung von Gärtner und Poolreiniger.

*Hinweis: Gerade auf ländlichen Fincas sollte vor der Anmietung auch die Verfügbarkeit des Internets geprüft werden. Manchmal wird dies nur mit Funk oder GPRS bereitgestellt und ist deutlich langsamer. *

Zusammenfassung

Eine Finca auf Mallorca lockt mit spanischem Flair und dem urtypischen Leben der Mallorquiner. Oft finden sich diese Landsitze abseits der Touristenhochburgen. Fincas können auf der Baleareninsel sowohl kurzfristig für den Urlaub als auch langfristig als zweites Zuhause gemietet werden. Wer den Urlaub in einer Finca verbringen will, kann Hotelstandard genießen, muss es aber nicht. Bei Langzeitmieten sollten die Eigenheiten der Landsitze beachtet werden.

Fakten:
  1. Fincas sind ehemalige Bauernhäuser neben Plantagen und Co und oft über 300 Jahre alt.
  2. Sie können alleinig gemietet werden – ob nur für den Urlaub oder dauerhaft.
  3. Fincas sind oft im Landesinneren, in den Bergen oder zahlreich im Norden von Mallorca zu finden.
Immobilien auf Mallorca kaufen
Gesamtbewertung
2 rates
5★
Jetzt selber bewerten!
Name *
Email *
Titel *
Bewertung *