Im Nordosten der spanischen Insel Mallorca liegt die romantische Stadt Alcúdia in der landschaftlichen Region Raiguer. Rund 55 Kilometer von Palma entfernt genießen die 19.296 Einwohner (Stand 2016) das ganzjährig milde Klima nah der Bucht von Alcúdia. Gegründet wurde diese Stadt um 123 v. Chr. und ist einst eine römische Siedlung gewesen. Eine Touristenhochburg ist die Stadt nicht, weshalb sich hier vermutlich auch sehr viele Deutsche niedergelassen haben, um ihren Lebensabend hier zu verbringen. Die Stadt liegt zudem auch weit im Norden von Mallorca, also weit weg vom Ballermann und weit weg von den deutschen Touristenströmen.

Sehenswürdigkeiten

Alcudia auf Mallorca
Alcudia auf Mallorca – entdecken Sie die Balearen Insel

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die mittelalterlichen Stadttore und die Stadtmauern, welche gut erhalten geblieben sind über die vielen Jahrhunderte hinweg. Das Zentrum der Stadt bildet die Plaça Constituçio. Von hier aus kann man in alle Winkel der Altstadt gelangen. Zu den Sehenswürdigkeiten der Altstadt von Alcúdia gehört vor allem die Kirche Sant Jaume. Hier handelt es sich um ein Bauwerk, das eine seltene architektonische Kombination aus gotischen und barocken Elementen aufweist. Sehenswert ist auch die Sammlung im Archäologischen Museum der Stadt. Hier finden sich viele Ausstellungstücken aus der Römerzeit. Ein Stück römische Geschichte sind auch die römischen Villen, die sich an der Straße nach Las Gaviotas befinden und besichtigt werden können. Auch andere wunderschöne Immobilien in Alcudia kann man “bestaunen”!

Shopping und Kultur

Für das tägliche Leben kann man sich auf dem örtlichen Markt eindecken, der Dienstag und Donnerstag stattfindet. Möchte man nicht selbst kochen, kann man in eines der vielen Restaurants der Stadt gehen. In einigen bekommt man als Gast mallorquinisch-internationale Küche in rustikalem Ambiente geboten. Kultur erleben in Form von Konzerten, Theater und Ausstellungen kann man im recht neuen Kulturzentrum, dem Auditori d’Alcúdia, das sich an der Plaça de la Porta de Mallorca nahe der Stadtmauer befindet.



Wetter in Alcúdia

Durch die geschützte Lage der Serra de Tramuntana, erreichen selten Tiefdruckgebiete die Gemeinde von Alcúdia. Mit nur etwa 80 Regentagen pro Jahr ist das Wetter in Alcúdia fast ganzjährig trocken und auch in den Wintermonaten bei minimalen 10 Grad angenehm temperiert.

Römische Ruinen Alcudia
Römische Ruinen in der Nähe von Alcudia

Während der Frühlingsmonate gilt ein Bummel durch den Stadtkern als besonders reizvoll. Die sanften Temperaturen um 20 Grad mit mildem Ostwind prägen zu dieser Jahreszeit das Wetter in Alcúdia. Ideale Gegebenheiten um in den hellen, freundlichen Gassen den Wochenmarkt zu besuchen, in Cafés das Treiben zu beobachten oder um die Sehenswürdigkeiten wie die Kirche Església de Sant Jaume zu erkunden.

Das sommerliche Wetter in Alcúdia zeichnet sich durch warme, trockene Monate aus, in denen das Thermometer bis auf 30 Grad steigen kann. Allerdings gestaltet sich das Klima durch das Meer als sehr angenehm. Die örtlichen Wassertemperaturen erreichen etwa 25 Grad in Strandnähe und lassen Einheimische und Besucher das Wetter in Alcúdia auskosten. An den traumhaften Stränden sonnen sich die Menschen im Schatten der Pinien und durch ein facettenreiches Wassersportangebot kommt keine Langeweile auf.

Hinterlasse eine Antwort